Vor einigen Jahren haben wir im Kollegium beschlossen, an der Schule ein HelferInnen-System zu installieren:

 

  • Kinder der 4. Klassen helfen den anderen Kindern dabei, nach der Vormittags-Pause sicher und in Ruhe zurück in ihre Klassen zu gehen.
  • Die HelferInnen tragen ein Schild, das sie als solche erkennbar macht und haben den Auftrag bei Regelverstößen ausschließlich verbal darauf hinzuweisen.
  • Ändert dies nichts am Verhalten des Kindes, wird von den Helfern die Klassenlehrerin hinzugezogen.

 

Ziele dieser Pausenregelung:

  • Die älteren Kinder lernen, Verantwortung zu übernehmen und sich zurückzunehmen, wenn ihr verbales Einschreiten nicht erfolgreich ist.
  • Die Kinder erfahren sich als wichtig und hilfreich, dadurch wird das Selbstbewusstsein der Kinder gestärkt!
  • Sie lernen „die andere Seite“ kennen – als „HüterInnen“ der Regeln.
  • Sie erfahren in schwierigen Situationen Unterstützung durch andere HelferInnen und gegebenenfalls die LehrerInnen.         

(„Sich Hilfe organisieren können“= wichtige Kompetenz!)

 

Zum Funktionieren dieses Systems müssen aber auch wir Erwachsenen etwas beitragen:

 

·        Ein offenes Ohr haben, wenn es Probleme gibt und uns zurücknehmen, wenn es „läuft“!

·        Die Kinder - so oft wie nötig – über die vereinbarten Regeln informieren!

·        Den Helfer-Dienst der Kinder wertschätzen!

 

 

 

Helferinnen und Helfer im Einsatz:

 

Volksschule Alfred Bäck Taxham
Otto-von-Lilienthal-Straße 1, 5020 Salzburg,

Tel/Fax.: 0662 / 43 36 77-77
Schulkennzahl: 501191
direktion@vs-taxham.salzburg.at